Kaminöfen

Lauschige Wärme im Winter bei gleichzeitig geringeren Energiekosten, diese Vorteile bieten Kaminöfen. Je nach Stil lassen sich geeignete Modelle für das Landhaus ebenso wir für das moderne Grossstadtloft finden.

Das Prinzip eines Kaminofens
Ein Holzfeuer ist eine sehr natürliche Art, das Haus zu heizen. Selbstverständlich entfacht dafür niemand mehr einen Stapel Scheite im Wohnzimmer wie einst in der Höhle. In Bezug auf die Technik sind moderne Kaminöfen mit zahlreichen Finessen ausgestattet. Das Prinzip ist jedoch bei allen ähnlich. Hinter einer Tür wird ein Feuer entfacht, dessen Abgase über den Schornstein nach aussen geleitet werden. Der sogenannte Kamineffekt sorgt dafür, dass die warmen Verbrennungsprodukte nach oben aufsteigen, während das Feuer von unten mit frischer Luft versorgt wird. Die von der Verbrennung erzeugte Wärme wird über das Ofenmaterial an den Raum abgegeben. Je nach Grösse und Bauart kann das Zimmer, die gesamte Wohnung oder das ganze Haus damit beheizt werden.

Wohliges Knistern, angenehme Wärme
Geradezu berühmt ist das leise Knistern, das im Holz bei der Verbrennung entsteht. Eher unbekannt ist die Tatsache, dass die Wärme des Ofens sehr wohltuend ist. Schwere Ummantelungen aus Speckstein oder Eisen speichern eine grosse Wärmemenge und geben diese gleichmässig an den Wohnraum ab. Ein Teil wird dabei als infrarote Strahlung frei, die auch im natürlichen Sonnenlicht enthalten ist und in medizinischen Geräten zur Muskelentspannung eingesetzt wird. Der infrarote Anteil der Wärme eines Kaminofens ist wesentlich höher als bei einem gewöhnlichen Heizkörper.

Holz statt Öl und Gas
Kaminöfen nutzen als Brennstoff nachwachsendes Holz und sind damit nicht auf fossile Energieträger wie Öl und Gas angewiesen. Das bringt mehrere Vorteile mit sich. Nachhaltig bewirtschaftet, kann ein Wald im Prinzip unbegrenzt Feuerholz wie Buche, Eiche oder Birke liefern. Ausserdem sind die Anschaffungskosten wesentlich günstiger als für eine vergleichbare Menge Gas oder Öl. Entsprechende Angebote finden sich oft direkt vor Ort.

Raumgestaltung mit einem Ofen
Ein Kaminofen bietet nicht nur Wärme und ein kuscheliges Heimatgefühl an kalten Tagen, ebenso ist er ein dekoratives Element für den Raum. Dazu gibt es mittlerweile ganz unterschiedliche Modelle. Beliebt sind sowohl die Ausführungen mit Sichtfenster wie auch die geschlossenen Varianten, die meist aus Gusseisen hergestellt sind. Beim Sichtfenster ist der Vorteil, dass der Blick auf die Flamme frei ist. Das angenehm ruhige Lodern bringt eine entspannte Lebendigkeit in den Raum. Zudem ist gut zu erkennen, wann das nächste Scheit nachgelegt werden muss. Damit ersetzt der Holzofen im Prinzip den traditionellen offenen Kamin, denn dieser hat die Nachteile einer geringeren Heizleistung und der Abgabe von geringen Rauchmengen in den Raum. Ein geschlossener Kaminofen aus Eisen bietet zwar kein Fenster, heizt sich dafür aber sehr schnell auf und ist auch für kleinere Räume gut geeignet. In beiden Fällen sind ausreichende Drosselklappen nötig, um die Heizleistung regulieren zu können. Vor der Inbetriebnahme muss der Schornsteinfeger die Anlage abnehmen.

Mehr Infos und Produkte auf https://attika.ch