Die Zukunft nach der Schule

Wer in Deutschland, aber auch in anderen Ländern 12 oder 13 Jahre zur Schule geht, der ist mit dem Abitur meistens volljährig.

Volljährig zu sein bedeutet mehr Freiheiten zu haben, aber auch mehr Verantwortung zu übernehmen. Anders als früher gibt es heute für die junge Generation viel mehr Möglichkeiten sich nach der Schule zu orientieren. Dies kann eine Luxussituation sein, da so viele Optionen wie in keiner Generation offen stehen, zum anderen kann dies aber auch viele Schüler überfordern, da sie noch nicht genau wissen, was sie in der Zukunft machen wollen.

Viele, die noch nicht genau wissen, was die Zukunft bringt und erst einmal etwas von der Welt sehen wollen, entscheiden sich zu reisen. Dabei ist es nicht unüblich Europa zu verlassen und nach Asien zu gehen. Denn in Asien herrscht eine ganz andere Kultur und man ist weit weg von dem Elternhaus. Auch ist die Reise durch Asien oft nicht so teuer da die Lebenshaltungskosten recht gering sind. Das einzige Teure bei der Reise sind die Flugtickets, für die man oft lange sparen muss. Während der Reise kann die Welt kennenlernen und so auf neue Gedanken kommen, was man langfristig in seinem Leben erreichen will.

Wer schon genau Bescheid weiss, der fängt oft an, an einer Hochschule oder Universität zu studieren. Hier sollte beachtet werden, dass der Studiengang einem auch wirklich zusagt, da dieser den Pfad für die zukünftige Karriere legen wird.

Wer lieber etwas Handwerkliches machen will, der sollte darüber nachdenken eine Ausbildung zu beginnen. Denn bei einer Ausbildung verdient man schon von Anfang an etwas Geld und lernt die Arbeitswelt kennen.

Da die Schüler aber noch jung sind, sollte ihnen etwas Zeit gegeben werden um sich auszuprobieren. Denn nichts ist schlimmer als in einem Job festzustecken, den man schlecht wieder wechseln kann. Daher sollte die Entscheidung was nach der Schule passiert, gut überlegt sein.